Boutonniere – Eine blumige Angelegenheit

Eine Boutonniere- Der absolute Hingucker

Die Boutonniere hat sicher jeder schon einmal gesehen. Der Begriff steht für ein kleines Blumengesteck am Revers auf der linken Seite des Anzugs. Meist sieht man dieses prächtige Accessoire beim Bräutigam. Dieser trägt seinen Blütenanstecker farblich abgestimmt auf den Brautstrauß. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Blumensorte auch in dem Brautstrauß der Braut wiederzufinden ist. Zwar sollte sich der Blumenanstecker farblich vom Anzug abheben, im Farbton sollten sich Anstecker und Blumen im Brautstrauß jedoch einig sein. Es geht nicht darum einen identischen Strauß an der Brust des Bräutigams zu platzieren. Hier reicht eine dezente Blüte, kombiniert mit ein wenig Grün.

Wer trägt die Boutonniere?

Wer kann sonst noch eine Boutonniere tragen? Neben dem Bräutigam tragen oft auch der Brautführer sowie die männlichen Trauzeugen Blumengestecke. Auf diese Art und Weise kann die besondere Bedeutung der jeweiligen Personen unterstrichen und dezent von den anderen Gästen abgehoben werden. Eine sehr schöne Idee sind Ansteckblumen außerdem noch für die Jungen der Blumenkinder, dann allerdings in Mini-Format. Sollten weitere Personen Ansteckblumen tragen wollen, so sollten diese allerdings eine Ansteckblume wählen, die sich von der des Bräutigams unterscheidet.

Klick dich jetzt zu deinem Lieblingsprodukt